Sie befinden sich hier:

Die Fachstelle Glücksspielsucht

Die Installierung der Fachstelle ist ein Ergebnis des Projekts
„Glücksspielsucht-Behandlung in der Steiermark”. Weitere Details dazu finden Sie auf der Seite Tätigkeitsbericht 2009–2012.

Die Behandlung pathologischer GlücksspielerInnen erfordert wegen der Komplexität der Problem­stellungen ein funktionierendes und inter­diszi­plinär kooperierendes Netzwerk. Die Hauptaufgabe der Fachstelle besteht daher in einer effizienten Vernetzung, die Beratungs- und Behandlungs­einrichtungen, Kooperations­partnerInnen, wissen­schaftliche ExpertInnen, den Sucht­koordinator, zuständige Politiker­Innen und Medien einschließt.

 

Aufgaben und Ziele der Fachstelle:

  • Koordination der Behandlungsangebote zwischen ambulanten Therapie- und Beratungseinrichtungen und mit stationären Behandlungseinheiten in der Steiermark
  • Darstellung aller aktuellen Behandlungsangebote
  • Organisation von fachspezifischen Fortbildungen, Supervision und/oder Intervision für BehandlerInnen
  • Dokumentation der Tätigkeit der BehandlerInnen
  • Weiterentwicklung von Angebotskonzepten für die Behandlung
  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Risiken des Glücksspiels
  • Informationsvermittlung zu Ursachen der Glücksspielsucht, Prävention und Behandlungsmöglichkeiten
  • Erstellung von fachlichen Gutachten und Stellungnahmen für das Land
  • Kooperation und regionale Vernetzung mit weiteren Angeboten aus dem medizinischen und/oder psychosozialen Bereich (z.B. Schuldnerberatung, Suchtprävention etc.)

 

Glücksspielsucht Folder

Behandlungsangebote

Einen Überblick finden Sie hier:

Online-Überblick